makellos
untwisted

Diese Seite wird sich wohl immer mal wieder verändern, bis ich meine ideale Strategie entwickelt habe. Ich versuche mich aber prinzipell gesund zu ernähren und deshalb ist es wohl am sinnvollsten, mich zunächst an die Empfehlungen der DGE zu richten. Es gibt dazu auch ein Pyramidentagebuch, wo man jeden Tag abstreichen kann, von was man wieviele Portionen gegessen hat (siehe hier).  Das hat mir am anfang wirklich geholfen, meine Portionen sind schon deutlich kleiner geworden und ich versuche sie zurzeit noch weiter zu verringern, indem ich meinen Körper versuche an die richtige Portionsgrößen einer Mahlzeit zu erziehen. Also kommt es mir zurzeit nicht wirklich dadrauf an, ob ich satt bin, ich will nur meinen hunger stillen. Sowas funktioniert nicht immer bei mir, ich habe so Phasen, wo ich das recht problemlos hinbekomme und ich hoffe, dass diese lange anhält. Mein derzeitiger Ernährungsplan sieht so aus:

 

 

Ernährungsplan:

Frühstück:

a.) 2 Scheiben Vollkorntoast/1 Scheibe Vollkornbrot mit einer Scheibe Gouda und Tomate
b.) Müsli (nur Vollkorn!) mit einer Schale fettarmer Milch

Zwischenmahlzeit:

eine weitere Scheibe Vollkornbrot mit Käse oder (wenn der Hunger nicht ganz so groß ist) ein Stück Obst

Mittagessen:

ca. 100g (roh) Vollkornnudeln/Reis/Kartoffeln immer mit Gemüse

Abendessen (vor 19:30 Uhr):

2 Scheiben Vollkorntoast/1 Scheibe Vollkornbrot mit einer Scheibe Gouda

Zwischenmahlzeit:

Obst oder eine weitere Scheibe Vollkorntoast/Brot mit Gouda


Sportplan:

2-3 mal die Woche Joggen (ca. 45 min.)

3 mal die Woche Fitness-Übungen (z.B. Ballett-Workout oder Pilates)

Gratis bloggen bei
myblog.de