makellos
untwisted

Ich denke dabei an eine jugendfreie Art von Bettgymnastik Ursula Karven und Tara Stiles haben es vorgemacht: Yoga vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen. Vor dem Einschlafen entspannt es, man kommt langsam zur Ruhe und kann besser einschlafen. Zum Aufstehen fühlen sich leichte Dehnübungen einfach sehr gut an und man wird dadurch langsam wach. Also probiert es einfach mal aus!

Ursula Karven hat ein wunderschön illustriertes Buch raus gebracht, in dem Yogaübungen für den Alltag drin stecken.  Es heißt "Yoga für dich und überall". Hier ist ein Bildauszug für das "Bettyoga":


 

Tara Stiles findet ihr bei Youtube. Es ist auf Englisch, aber man versteht sie ziemlich gut, aber man sieht ja auch, was zu tun ist. Ich stelle hier mal ein Video von ihr für Morgens und Abends rein:

 


Gratis bloggen bei
myblog.de